Article Index

 


Symbol:

Für Swaddhistana steht das Krokodil, insebesondere mit seiner faulen und selbstzufriedenen Art. Es kann enorme Kraft entwickeln und zugleich sehr gefährlich sein.
Die Faulheit hier ist sehr bequem, vielleicht sogar zu bequem, denn sie kann von weiteren Fortschritten abhalten.

 

Visualisierung:

Zur Vorstellung kann es hilfreich sein, sich hier eine orangene Lotusblume mit 6 Blütenblättern vorzustellen. Inmitten dieser Blüte befindet sich ein Halbmond der sich im Wasser spiegelt.
Die 6 Blütenblätter stehen für die 6 Vrittis (Ablenkungen): Zuneigung, Destruktivität, Mitleid, Täuschung, Verachtung und Argwohn.

 


Beschreibung:

Wenn das Kundalini erweckt ist und von Mooladhar nach Swaddhistan aufsteigt, trifft es hier auf eine Barriere aus Eifersucht, Verlangen und Geiz.
Um Kundalini höher steigen zu lassen müssen diese Hindernisse überwunden werden. Das heißt sich seinen Vorurteilen und Ängsten zu stellen, auch denen, die man zuvor vielleicht noch gar nicht kannte.
Wenn man versucht gegen eben diese Barriere zu kämpfen verstärkt sich diese und gräbt sich zugleich tiefer ins Bewusstsein ein.
Durch gedankliches Loslassen, bevor es zu einer Situation in der diese Eigenschaften zur Geltung kommen, kann ein Fortschritt erzielt und das Hinderniss überwunden werden.
Dies kann allerdings nur dann geschen, wenn man diese Eigenschaft aufrichtig loslassen will.